Neues von Ole im Juni 2014

20. Juni - der Ole läuft und läuft.....
Seit der Autogeschichte sind wir in permanentem Stress gewesen und ich hatte keine Zeit mehr mit Ole irgendwas zu machen. Geduldig wartet er ab wann er mal wieder ran darf und ist zuverlässig und motiviert falls zwischendurch sich doch mal eine Möglichkeit ergibt. Danke, Danke, Danke immer wieder für dieses tolle Pferd!

 

 

 

21. Juni - der Neue..
Die Freude über das neue Pferdeauto hält sich noch ein bisschen in Grenzen - wenn man bedenkt, dass in das frisch gestorbene Auto in nicht mal zwei Jahren genau das Geld reingepumpt wurde, das der Neue Duster (den ich schon damals gerne wollte, mir aber nicht leisten konnte) neu gekostet hätte. Gruselige Vorstellung, aber nicht zu ändern. Der Dacia Duster ist jedenfalls toll - ein Diesel mit wenig Verbrauch, der zwar kleiner ist als der alte Santa Fe, aber immerhin ein Pferd auch ziehen kann. 

 

 

 

15. Juni - jetzt erst recht: der Aufsitzmäher!
Da die Katastrophe nun schon mal so groß ist, haben wir beschlossen, dass es keinen großen Unterschied mehr macht wenn wir jetzt doch noch den Ausitzmäher kaufen. Toll, dass er noch zu haben war - inzwischen steht er bei uns im Stall und wir sind restlos gebeistert! Er mulcht und zieht hoffentlich auch bald den Reitplatz ab, allerdings erst wenn der Reifen gewechselt ist: Passend zur Pechsträhne hab ich gleich einen Nagel in den jetzt platten Reifen gefahren..

 

 

 

10. Juni - und es kam schlimmer...
Wir haben es schon lange befürchtet, aber trotzdem kam der Zusammenbruch dann irgendwie sehr plötzlich und vor allem im denkbar falschen Moment:
Unser Auto ist tot. Mitten auf der Autobahn, mit Anhänger unterwegs um uns einen langgehegten Traum zu erfüllen (wir wollten einen Rasentraktor kaufen und abholen) ist das Auto einfach ausgegangen, hat sein Leben ausgehaucht, ist nie wieder angesprungen. Polizei, Abschleppdienst, Zugfahrt zurück, kein Rasenmäher, kein Auto mehr, so schnell kanns gehen..

 

 

 

9. Juni - der Beppo - unermüdlich....