Neues von Ole im März / April 2014

22. April - Sonne, Gras und Osterferien
Die Wetter ist so traumhaft und müssten wir nicht nebenbei noch Kisten packen und umziehen, hätten wir einfach nur herrliche Osterferien. Das Anweiden funktioniert dieses Jahr zum Glück sehr gut (letztes Jahr sind wir nach wochenlangem Dauerregen um diese Zeit noch in tiefen Sümpfen versunken) und die Pferde genießen das Gras. Nicht mehr lange, dann kann das Trüppchen wieder Tag und Nacht auf der Wiese bleiben.

19. April - Ole lernt und lernt und hat Spaß dabei
und ich mit ihm. Kaum zu glauben, dass wir erst letztes Jahr im März wirklich mit dem Reiten angefangen haben.
2012 hatte ich ihn im Herbst dreijährig angeritten. Am Tag der Zeitumstellung hat er mich aber mit Karacho so heftig in den Dreck geschossen, dass ich etwas lädiert erst mal nicht mehr reiten konnte und dann hatte uns der Winter (damals noch mit Heunetze stopfen und knietiefer Matsche) so viel Arbeit gemacht, dass ich mit Ole den ganzen Winter gar nichts mehr arbeiten konnte. Immer wenn der Stall fertig war, war es schon stockdunkel und ohne Licht auf dem Reitplatz keine Arbeit mit dem Pferd. Das war sehr frustrierend, aber es stellte sich heraus, dass er die Pause gebraucht hat - als wir im März langsam wieder anfingen, war er von da an unglaublich motiviert und kooperativ. Im letzten Winter haben wir dann trotz überflutetem Reitplatz und manchmal auch im Dunklen regelmäßig einfach weitergearbeitet, was mich mit meiner Pingeligkeit einige Überwindung gekostet hat - Sattelzeug, Stiefel, Pferd und ich waren den ganzen Winter völlig verdreckt, aber heute bin ich froh, dass wir den Modder einfach ignoriert haben. In dem einen Jahr bis heute haben wir so viel gelernt.

Oles zuverlässige Einsatzbereitschaft und sein Spaß an allem was wir tun ist eine riesengroße Freude.

18. April - Wetterkämpfe..
Ich liebe es wenn im April das Licht gegen schwarze Wolken kämpft, Sonne gegen Regen und das satte Grün der Wiesen vor dem dunkelgrauen Himmel leuchtet - ein ehrenwerter Kampf und ein würdiger Gegner, als würde nicht schon feststehen, dass der Frühling gewinnt...
Unser kleines Paradies heute in typischer Aprilstimmung:

10. April - das Trüppchen genießt die Sonne
Es ist so schön zu sehen wie wohl sich alle Pferde fühlen. Sie genießen die Sonne und sind so wunderbar entspannt zusammen - ich hoffe, dass die kleine Herde (samt der dazugehörigen Menschen) genau so noch lange zusammenbleiben kann. Alle sind nett zueinander und verstehen sich so gut, auch mit dem kleinen Beppi, obwohl der manchmal seine Spielatacken etwas übertreibt ;o) 

2. April - der Beppi das erste mal an der Longe
Luis kleiner kluger Beppo hat seine neue Aufgabe schnell verstanden und sich sehr brav 'longieren' lassen. Nur ein paar wenige 'Umdrehversuche' und die Kreise sind noch nicht recht rund, aber insgesamt hat er das erstaunlich schnell kapiert und richtig gut gemacht :)

31. März - endlich Frühling !!!
Auch wenn wir keinen richtigen Winter hatten: Es ist phantastisch, dass es jetzt schon so grün ist! Alles wächst, Blumen blühen und die Sonne ist zurück!
Die Pferde dürfen seit ein paar Tagen jeden Tag zum Anweiden kurz auf die Winterwiese und genießen nicht nur das Gras, sondern auch den vielen Platz zum Austoben.