Neues von Ole und Beppo im April 2015

18. April - schönes Wochenende!
Die Sonne scheint und ein leichter Wind weht - nicht zu warm und nicht zu kalt - so könnte es bleiben, das ganze Jahr..! Was für ein Tag um sich mal wieder richtig schön ausgiebig mit den Pferden zu beschäftigen. Die Woche war anstrengend und oft wenn wir im Stall ankommen, sind wir schon so müde, dass wir nachdem Stall und Wiese sauber sind, nicht mehr allzu viel mit den Pferden schaffen. Aber heute war für die Jungs ein abwechslungsreicher Tag mit einer halben Stunde Anweiden im Garten, ausgiebig Winterfell wegputzen, Longe, Langzügel und einem schönen kleinen Spaziergang..

12. April - geschafft
Heute morgen haben wir den Beppi nun schon zum dritten mal, trotz neu aufgeladener Zaunbatterie auf der falschen Seite des Zauns angetroffen. Er hat offenbar festgestellt, dass auf der anderen Seite das Gras viel grüner ist und der Zaun dazwischen gar nicht weh tut. Also mussten wir heute jeden Zentimeter Zaun nach Schwachstellen absuchen und haben auch einige gefunden. Kaputte Isolatoren, aufliegende Litzen und fehlende Verbindungen. Kaum zu glauben was nach einem Winter am Zaun alles zu machen ist. Jetzt flutscht es wieder und wir sind gespannt ob der Beppi morgen früh noch da ist wo er hingehört. Besser wärs, denn seine Ausflüge aufs fette Frühlingsgras bescheren ihm heftiges Bauchweh.
Weil das warme Wetter den Pferden im Fellwechsel auch ganz schön zu schaffen macht und sie offenbar beide etwas mit Kreislaufproblemen zu kämpfen haben, haben wir heute außerdem die Brunnenpumpe wieder in Betrieb genommen. Wir sind froh, dass sie funktioniert und nun bereit ist, die beiden bei zu warmem Wetter ein bisschen zu erfrischen.
Nach den erfolgreichen Arbeitseinsätzen heute gabs vom Ole noch ein Küsschen :)

 

 

9. April - bis einer heult
Ole und Beppi genießen den Frühling, der jetzt mit riesen Schritten heranrollt. Sie spielen ausgiebig und können viel Zeit auf der Winterkoppel verbringen. Da es nur selten und nie lange regnet, können wir die Koppel auflassen und die beiden haben schön viel Platz für ihre lustigen Ringeltänzchen :)
Heute allerdings hat der Beppi wohl zum ersten mal den Bogen überspannt und seine sonst so unangefochtene Narrenfreiheit überstrapaziert. Er hat den Ole (nachdem der  ordentlich arbeiten musste und keine Lust mehr auf Beppispielchen hatte) auf dem Reitplatz so lange gepiesackt, bis der genervte Große dann doch mal deutlicher werden musste. Jetzt kämpft der kleine Beppi mit zwei Wackelzähnen. Die unteren Schneidezähne sind locker, er hat Kopf- und Zahnschmerzen, bekommt Schmerzmittel und ist ungewohnt höflich im Umgang mit dem Ole ;) 
Wir sind gespannt ob er in Zukunft etwas genauer hinhört wenn der Ole sagt es reicht oder ob wir uns langfristig eine andere Lösung überlegen und vielleicht sogar an seine Kronjuwelen müssen...