Neues von Ole im Oktober 2013

23. Oktober - Beppo ist zu Hause

Nach einer spontanen 1400 km Tour nach Brandenburg und zurück, nach einer Nacht im Pferdeanhänger an der Autobahnraststätte, einem "ich-packe-meinen-Koffer"-Rekord und allen möglichen anderen Autofahrspielchen sind wir heute Nachmittag müde aber glücklich mit Beppo zu Hause angekommen.
Der kleine Kerl ist vollkommen entspannt nach 9 Stunden Fahrt und Heu mümmeln fröhlich aus dem Anhänger geklettert und hat mit einem lustigen Mini-Wiehern die drei Großen begrüßt. Weil Ole ihn sofort adoptiert hat, dürfen die beiden heute schon die erste Nacht zusammen verbringen.
Wir freuen uns sehr sehr über das i-Tüpfelchen in unserer kleinen Herde!
Vielen lieben Dank auch noch mal an Emily!!

20. Oktober - "Beppo" kommt zu uns !!

Es hat geklappt, wir haben es getan! Das 85cm große Mini-Shetty gehört jetzt Lui und vervollständigt schon bald unsere kleine Herde zu Hause. Noch steht er in Brandenburg, ganz in der Nähe von Oles Heimat. Wir klären noch ob wir ihn selbst abolen oder bringen lassen, freuen uns aber schon ganz fürchterlich! :)

Beppo heute Morgen auf seinem Hof in Brandenburg
Beppo heute Morgen auf seinem Hof in Brandenburg

18. Oktober - Ole lernt weiter..

Von Oles Fortschritten bin ich weiterhin sehr begeistert. In diesem Jahr hat er richtig viel gelernt und vor allem immer sehr motiviert und freudig mitgearbeitet. Immer wieder bin ich total verblüfft wie schnell er mich versteht und immer wieder bietet er mir erstaunliche Neuigkeiten an. Heute habe ich zum ersten mal versucht sowas wie ein groß angelegtes Kurzkehrt zu reiten und war begeistert, dass er sofort verstanden hat was ich meine. Traversartig gebogen in Bewegungsrichtung tritt er hinten schön mit - wieder mal ein echter kleiner Glücksmoment!

16. Oktober - wir wünschen uns ein Mini-Pony!

In diesen kleinen Kerl hat Lui sich verliebt und wir alle würden uns sehr wünschen, ihn bei uns zu haben :o)
Er ist zur Zeit inseriert und wir warten sehnsüchtig auf eine Antwort der Verkäufer.
Das ist der Kleine und daneben ein Bild von Ole als er vier Monate alt war: 


13. Oktober - goldener Oktober

Was für ein wunderschöner Tag!
Das Wetter war unglaublich schön, goldener könnte der Oktober wirklich nicht sein und so sind Lui, Kama, Ole und ich heute zu unserem ersten echten Ausritt aufgebrochen. Ich bin überwältigt von Oles Mut und seinem Vertrauen, er hatte richtig Spaß, war flott unterwegs, aber zu jeder Zeit vollkommen verlässlich und brav. Du meine Güte war das schön! Und dann noch zusammen mit Lui, durch die Sonne und das golden-bunte Herbstlaub - sooo traumhaft...!

Unseren Herbstritt haben wir nicht festgehalten, deshalb hier 'nur' ein Bild vom Sonnenuntergang über unseren Wiesen heute Abend:

04. Oktober - das große Paddock wird endlich fertig


Vorgestern hat und ein LKW 14 m3 Rheinsand gebracht, den wir dann zwei Tage lang mit Schaufeln und Schubkarren auf dem Kunstrasen verteilt haben.
Hier ein paar Eindrücke davon wie wir unsere Freizeit verbringen...

2 Anhänger Schotter holen
2 Anhänger Schotter holen
Lui beim Schotter abladen
Lui beim Schotter abladen
Schotter verteilen auf dem vorderen Teil des neuen Paddocks
Schotter verteilen auf dem vorderen Teil des neuen Paddocks
Der Übergang zum Weg kann so nicht bleiben...
Der Übergang zum Weg kann so nicht bleiben...
Stellsteine zur Begrenzung
Stellsteine zur Begrenzung
Jetzt können auch die Pflastersteine so nicht bleiben - also neu pflastern...
Jetzt können auch die Pflastersteine so nicht bleiben - also neu pflastern...
Bauleiter Ole immer dabei
Bauleiter Ole immer dabei
Pflastersteine überall... den Schotter haben wir inzwischen gerüttelt
Pflastersteine überall... den Schotter haben wir inzwischen gerüttelt

Und weiter mit dem Paddock - dieses mal graben wir die Kanten des Kunstrasens in die Erde ein, damit sich kein Sand drunter arbeitet und die Kanten hoch drückt. Gelernt beim Anlegen des kleinen Paddocks.. ;o)

Kunstrasenkanten eingraben
Kunstrasenkanten eingraben
ein 4-Achser mit 14 m3 Rheinsand ist da!
ein 4-Achser mit 14 m3 Rheinsand ist da!
sieht erst mal nach gar nicht so viel aus..
sieht erst mal nach gar nicht so viel aus..
eine tolle Trennschicht, aber bald müssen wir den Fußballplatz Kunstrasen nicht mehr sehen :o)
eine tolle Trennschicht, aber bald müssen wir den Fußballplatz Kunstrasen nicht mehr sehen :o)
Weg und Übergang fertig gepflastert, Sand auf der vorderen Matte verteilt
Weg und Übergang fertig gepflastert, Sand auf der vorderen Matte verteilt
wir erahnen schon den ersten matschfreien Winter..
wir erahnen schon den ersten matschfreien Winter..
die Rasenkanten in den harten Boden einzugraben ist die größte Plackerei
die Rasenkanten in den harten Boden einzugraben ist die größte Plackerei
der Aufwand lohnt sich hoffentlich
der Aufwand lohnt sich hoffentlich
fertig!  :o)
fertig! :o)

Der Sand ist also fertig verteilt, jetzt müssen wir das neue Paddock noch einzäunen, dann sind wir mal wieder einen großen Schritt weiter. Nach drei Tagen Arbeit können wir uns zwar kaum noch bewegen, sind aber stolz auf das Ergebnis und haben schon die nächsten Baustellen im Blick: Als nächstes wollen wir Löcher im Betonboden in den Boxen ausbessern und in den Herbstferien Fressständer zur praktischeren Heufütterung bauen, damit wir keine Heunetze mehr stopfen müssen und so im Winter mehr Zeit für die Pferde bleibt.